Fachkraft Metalltechnik

Umschulung

Fachkraft Metalltechnik IHK (m/w/d)

 

Den zweijährige Ausbildungsberuf „Fachkraft für Metalltechnik“ gibt es seit 2013. Er ersetzt elf alte Berufe, wie Teilezurichter, Drahtzieher, Federmacher, Kabeljungwerker oder Maschinenzusammensetzer.

 

„Fachkraft für Metalltechnik“ ist nach dem Maschinenund

Anlageführer und dem Industrieelektriker der dritte

neue Ausbildungsberuf im Bereich der Metall- und Elektroindustrie und bietet ein spannendes und zukunftsorientiertes Berufsbild:

 

Fachkräfte für Metalltechnik stellen Bauteile, Baugruppen

oder Konstruktionen aus Metall her.

 

Sie bearbeiten Metallteile mit unterschiedlichen Verfahren

und montieren sie.

 

Die Ausbildung ist in vier Fachrichtungen möglich:

 

• Konstruktionstechnik

• Montagetechnik

• Umform- und Drahttechnik

• Zerspanungstechnik

Inhalte

Ausbildungsrahmenplan der Umschulung

 

Berufliche Grundbildung:

  • Grundlagen Metall
  • manuelle Fertigung von Einzelteilen
  • maschinelle Fertigung von Einzelteilen
  • Herstellen einfacher Baugruppen
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Vorbereitung auf die Zwischenprüfung (IHK)

 

Berufliche Fachbildung:

  • Grundlagen Pneumatik
  • Grundlagen CNC

 

1. Betriebspraktikum (2 Monate):

  • konventionell und numerisch gesteuert maschinelle Fertigung
  • Herstellen von Funktionsbaugruppen
  • Prozessüberwachung
  • Beurteilung und Dokumentation
  • Planung und Durchführung von Arbeitsprozessen
  • Projektspezifische Fachgespräche

 

2. Betriebspraktikum (1 Monat):

• Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Alles auf einen Blick

Beginn: jährlich zum 01. März und 01. Oktober; ein späterer Einstieg in die Maßnahme ist nach Absprache möglich

Dauer: 16 Monate (inkl. 3 Monate Betriebspraktikum)

Unterricht: Montag bis Freitag, 38,75 Stunden

Ort: Fachpraxis und Fachtheorie findet im AZH Ausbildungszentrum Homburg statt

Abschluss: IHK-Abschlussprüfung im AZH Ausbildungszentrum Homburg (Prüfwerkstatt der IHK)

Zugangsvoraussetzungen: Interesse an einer Ausbildung im Metallbereich, mathematisches Verständnis

Kosten: Förderung über Bildungsgutschein möglich – sprechen Sie mit Ihrem Berater der Agentur für Arbeit / im Jobcenter.

 

Weitere Informationen: Kai Staudt, Tel. 0 68 41 / 77 77 2 - 25 kai.staudt@azh-homburg.com

 

© 2015 AZH • Ausbildungszentrum Homburg GmbH

+49 (0) 6841 / 77 77 2-20